Nachrichtenkategorien   -   Magnetresonanztomographie   -  Magnetresonanztomographie

Ein geschlossener oder ein offener Tomograph? Welches Gerät sollte man für die Klinik wählen?

Eine qualitative Diagnose ist der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung, und für eine genaue und nichtinvasive Diagnose der schwersten Erkrankungen verwenden die modernen Kliniken weltweit einen Magnetresonanztomographen. Im Gegensatz zu anderen Methoden der Strahlendiagnose, arbeitet das Gerät auf der Basis des Phänomens der kernmagnetischen Resonanz (NMR), verwendet keine Röntgenbestrahlung und hat keine schädlichen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Bei dem Kauf eines solch teuren Gerätes steht jede Klinik vor der Wahl: welcher Magnetresonanz-Scanner ist besser, ein geschlossener oder ein offener? Gerade auf diese Frage versuchen wir eine Antwort zu finden. Es ist bekannt, dass ein offener Magnetresonanz-Scanner in der Regel eine Installation mit einem Permanentmagneten ist, während der geschlossene Scanner über einen starken supraleitenden Magneten verfügt. Gerade deshalb hat sich bei den Menschen die Meinung gebildet, dass der offene Tomograph einen sehr geringen Diagnosewert hat, ein minderwertiges Bild gibt und nach allen Parametern schlechter, als der geschlossene Skanner mit einem supraleitenden Magneten, ist. Möglicherweise, vor ein paar Jahren ist die Situation auch so gewesen, jedoch in der Zeit neuster Technologien werden die Tomographen mit jedem Modell so verbessert, dass sich die Bildqualität von den geschlossenen Scannern nicht unterscheidet. Deshalb betrachten wir die Vorteile jedes der Geräte.

Ein geschlossener oder ein offener Tomograph? Welches Gerät sollte man für die Klinik wählen?

 

Offene MRT-Geräte

Es ist kein Geheimnis, dass offene MRT-Geräte eine ziemlich junge Generation der MRT-Geräte darstellen, die ursprünglich für den besseren Komfort der Patienten bei der Untersuchung entwickelt worden waren. Das ist der erste Vorteil gegenüber den geschlossenen Tomographen. Gerade wegen der Klaustrophobie ist eine langzeitige Untersuchung in geschlossenen Scannern nicht möglich. Außerdem ermöglicht die Anwesenheit naher Menschen während der Prozedur eine Beruhigung für Patienten mit psychischen Erkrankungen, was die Zahl der Bewegungen reduziert und die Bildqualität verbessert. Die Abwesenheit eines “Tunnels” mit begrenzter Größe ermöglicht die Untersuchung von Patienten mit Übergewicht und einigen Arten der Gliedmaßenbrüche. Wenn Ihr Krankenhaus einen kleinen Strom von Patienten für MRT-Diagnostik hat, so ist ein offener MRT-Scanner die beste Wahl, der wirtschaftlich günstigster sein wird, da er kein regelmäßiges Nachfüllen von Helium erfordert.

Beim Kauf eines Scanners ist das Erste, worauf der Käfer achtet, seine Leistungskraft. Für die Ermöglichung der Durchführung nach der Komplexität verschiedener Untersuchungen und der Erhaltung eines qualitativen Bildes empfehlen wir einen Scanner mit einer Magnetkapazität von mehr als 0,5 Tesla zu wählen, da der Hersteller moderner offener MRT-Scanner sie mit allen wichtigen technischen Charakteristiken ausstattet, und zwar:

  • erhöhter Komfort für Patienten;
  • das Vorhandensein eines digitalen Spektrometers.

Beschleunigte Positionierung mit der Matrix in 8/16 Kanäle, und mit der Software, zu der Protokolle und Einstellmöglichkeiten der Artefakte und der Bildqualität gehören. Diese Eigenschaften sind ausreichend für eine Untersuchung schwerer Erkrankungen mit einem offenen MRT-Scanner.

Eine ausgezeichnete Variante stellt der MRT-Scanner von Hitachi mit einer Magnetkapazität 0.7Т dar – Hitachi Altaire 0.7T, der auf der Basis der Technologien für supraleitende Magneten entwickelt worden war. Empfehlenswert ist auch die Radiologische Ausrüstung  GESigna OpenSpeed 0.7T. Und für die, die einen Tomographen mit einem supraleitenden Magneten der offenen Art haben wollen, bietet Hitachi den Oasis 1.2T Scanner, der seiner Art einzigartig ist und hohe Standarte der Diagnostik mit einer hohen Bandbreite bietet.

         

         

Ein geschlossener oder ein offener Tomograph? Welches Gerät sollte man für die Klinik wählen?

Geschlossene MRT-Geräte

Im Gegensatz zu offenen Scannern, wo der Magnet horizontal platziert ist, stellen die Tomographen der geschlossenen Art einen “Tunnel” dar, bei dem nur Kopf- und Fußende offen sind. Die Länge des Tunnels beträgt 60-160 cm mit einem Durchmesser von 60 cm und einer Kapazität von 1 bis 7 Tesla. Eine solche Leistungskraft befriedigt die einfachen diagnostischen, sowie komplexe forschungswissenschaftliche Bedürfnisse. Die wertvollsten Daten liefert der supraleitende Magnet in den Studien, bei denen sie auf einem Tomographen mit Permanentmagnet nicht verfügbar sind, - Fußsohlen, Hände und kleine Strukturen, wie zum Beispiel die Hypophyse. Außerdem erhalten Sie hochwertige Bilder in schwierigen Medizinbereichen, wie zum Beispiel Neurologie, Onkologie, Herz-Kreislauf -Diagnostik, besonders mit Anwendung der MRT-Kontrastmittel.  

Für die kostengünstige Nutzung eines geschlossenen supraleitenden MRT-Gerätes empfehlen wir auf einige Punkte zu achten. Zuallererst sollte man beim Kauf eines gebrauchten Gerätes auf den Zustand des Kühlsystems des Scanners achten. ІIdeal wäre die Wahl eines Tomographen mit "Zero-Helium-Boil-off"-Technologie ZBO (Zero Boil Off). Da die Magnete von 300 bis 1800 Liter Helium halten, beim Preis 1 L von 10 bis 20$. Und für Patienten mit verschiedenen Konstitutionstypen und körperlichem Zustand empfehlen wir einen Scanner mit einer breiten Öffnung zu wählen, da das Standarddurchmesser nur 60 cm beträgt, was sehr oft nicht ausreichend ist. Über solche Charakteristiken verfügen die Tesla-Scanner von Siemens - Magnetom Skyra und Magnetom Vida. Außer der Öffnung mit einem Durchmesser von 70 cm und der "Zero-Helium-Boil-off"-Technologie, gehören sie zu den Scannern der Premium-Klasse mit ziemlich starken Diagnosefähigkeiten. Eine breite Öffnung haben auch die Tomographen Toshiba Vantage Titan 3T und Philips Ingenia 3T.

Wir hoffen, dass die Frage der Wahl eines Tomographen für Sie ein wenig leichter wurde, und das einzige Problem ist jetzt die Wahl, welcher Tomograph Ihnen am besten passt.

 Diana Balog , Ärztin, Bimedis Company

26.07.2017
KOMMENTAR SCHREIBEN

    AKTUELLE ANGEBOTE Magnetresonanztomographie

    REGISTRIERUNG DES KÄUFERS
    • ANMELDEN
    • REGISTRIEREN
    Passwort vergessen?
    PASSWORT ZURÜCKSETZEN
    E- Mail-Adresse wurde falsch eingeben
    Ihre Telefonnummer
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Feld einfüllen
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Feld einfüllen