Nachrichtenkategorien   -   Allgemeinmedizin   -  Allgemeinmedizin

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Gerade vor Kurzem  hat das weltberühmte kanadische Unternehmen Medtronic ein neues Produkt auf den Markt gebracht – das Gerät Amplia MRI Quad CRT-D SureScan. Diese Neuheit ermöglichte erstmals eine sichere Durchführung eines MRT-Verfahrens für Patienten mit Herzinsuffizienz. Früher schien es praktisch unmöglich eine Lösung dieses Problems zu finden, aber dank des Einsatzes moderner Technologien, der Bemühungen führender Kliniker und Wissenschaftler wurde dieses Gerät von der kanadischen Regierung lizenziert und auf den Markt gebracht.

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz ist eine der häufigsten Krankheiten unserer Zeit, deren Behandlung erhebliche Anstrengungen erfordert. Die moderne Medizin tut ihr Bestes, um die Behandlungsmethoden effizienter zu machen. Eines davon ist das neue Gerät von Medtronic. Es wurde von der Tochterfirma dieses kanadischen Unternehmens  entwickelt und dank ihm wurde es möglich eine Magnetresonanztomographie für Menschen mit Herzschrittmachern durchzuführen.

Eigenschaften des Gerätes

Es ist seit langem bekannt, dass es nicht empfehlenswert ist für Menschen mit implantierten Metallgeräten diagnostische Verfahren der Magnetresonanztomographie durchzumachen, es existiert jedoch die Möglichkeit, dass sie diese Diagnostizierung einmal durchmachen müssen werden.

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Bisher wurde als Alternative zur MRT der Ultraschall oder die CT verwendet. Jetzt aber, nach der Lizenznahme von der kanadischen Regierung für die Entwicklung von Amplia MRT Quad-CRT-D SureScan und Compia MRI Quad-CRT-D SureScan, können Patienten mit inneren Implantaten eine MRT-Untersuchung sicher durchmachen. Dabei kann das Gerät zur Untersuchung aller Körperteile, ohne Ausnahme,  verwendet werden. Um das Medtronic-Gerät in der MR-Umgebung zu verwenden, ist ein komplettes SureScan CRT-D-System erforderlich, das folgende Komponenten enthält:

  • Das System Amplia MRT CRT-D;
  • Den Vorhofschrittmacher SureScan und einen Stecker – Modell 6725 für den Port des rechten Vorhofes;
  • SureScan zur Stimulation des linken Ventrikels.

Arbeitsprinzip des Gerätes

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Der Markteintritt der Neuheit eröffnete neue Möglichkeiten bei der Behandlung von Herzerkrankungen. Das System Amplia MRI CRT-D arbeitet auf der Basis des Algorithmus AdaptivCRT, der das Risiko einer erneuten Hospitalisierung des Patienten minimiert, die CRT (kardiale Resynchronisationstherapie) auf ganze 12% beschleunigt und die Wahrscheinlichkeit von Vorhofflimmern reduziert. Außerdem bietet das Gerät eine Mehrpunktstimulation, die gleichzeitig zwei Stellen in der linken Herzkammer (untere Kammer) stimulieren kann.

Der Direktor des Unternehmens Medtronic, Michael Blackwell, sagt, dass diese Erfindung den Ärzten bei der Untersuchung von Patienten mit Herzinsuffizienz neue Möglichkeiten eröffnen wird. Die Verwendung des Systems kann zur Stimulierung der Herzkammern verwendet werden, sowie bei der Lösung des Problems mit ventrikulären Arrhythmien, die das Leben der Patienten bedrohen.

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Der Scann das Patienten kann durchgeführt werden: mit der Verwendung eines horizontalen Feldes, einer zylindrischen Öffnung, eines klinischen MRT-Systems 1,5T oder 3T, um Wasserstoffprotonenbilder, den maximale Raumgradient ≤ 20 T/m und die maximale Geschwindigkeit der Gradient-Steigerung pro Achse ≤ 200 T/m/s zu erhalten.

Bei der Durchführung einer MRT-Untersuchung wird an den Patienten mit Implantaten eine Reihe von Anforderungen gestellt:

  • Abwesenheit von Verlängern aus Blei und Adaptern;
  • Abwesenheit von gebrochenen Drähten oder Drähten mit unterbrechendem Kontakt;
  • Die Stimulationsschwelle sollte nicht höher als 2 V sein.

Medtronic begann die Produktion neuer Geräte zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Eine falsche Verwendung des Systems kann zu unerwünschten Folgen und Komplikationen nach der Durchführung führen. Aus diesem Grund hat die Überprüfung der technischen Charakteristiken des Geräts gezeigt, dass nur Fachleute auf dem Gebiet der Kardiologie mit einem solchen System arbeiten können. Medtronic ist der weltweite Führer bei der innovativen Medizintechnik zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Oleh Volobouiev, Ärztin, Bimedis Company

21.11.2017
KOMMENTAR SCHREIBEN
    REGISTRIERUNG DES KÄUFERS
    • ANMELDEN
    • REGISTRIEREN
    Passwort vergessen?
    PASSWORT ZURÜCKSETZEN
    E- Mail-Adresse wurde falsch eingeben
    Ihre Telefonnummer
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Feld einfüllen
    Vereinigte Staaten von Amerika
    Feld einfüllen